• Schulsozialarbeit und JaS

       
         

    Schulsozialarbeit
    an der Grundschule

     

    Jugendsozialarbeit JaS
    an der Mittelschule

         

    Die Schulsozialarbeit richtet sich an alle Beteiligten des Schullebens.

     

    Für Schülerinnen und Schüler bin ich Ansprechpartnerin bei schulischen oder persönlichen Problemen und Vermittlerin bei Konflikten. In den einzelnen Klassenstufen möchte ich spezifische Themen des sozialen Miteinanders erarbeiten.
    Eltern können sich an mich wenden, um Beratung und Begleitung bei schulischen oder persönlichen Schwierigkeiten zu erhalten. Darüber hinaus können weitere Unterstützungs- und Hilfsangebote vermittelt werden.

     

    Lehrer und Schulleitung sind für mich wichtige Kooperationspartner. 
In enger Zusammenarbeit werden Unterstützungsangebote für einzelne Schüler sowie ganze Klassen erarbeitet.
    Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

     

    Selbstverständlich sind alle Gespräche streng vertraulich.

     

    Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) ist Anlaufstelle an unserer Mittelschule bei unterschiedlichsten Problemlagen für Kinder, Jugendliche und Eltern. Schwerpunkt ist insbesondere die Beratung in Krisensituationen. JaS bietet weiterhin präventive und unterstützende Maßnahmen. Das Projekt wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Träger der Jugendsozialarbeit an Schulen sowie der Mittagsbetreuuung ist das Bayerische Rote Kreuz.

     

    Ich berate Sie, wenn
    • Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen
    • Sie erzieherische Probleme zuhause haben
    • sich Ihr Kind oder Ihre Familie in einer Krise befindet
    • Sie eine Vermittlung zwischen Ihnen und Lehrkräften wünschen
    • Sie Fragen zur Berufsorientierung für Ihr Kind haben
    • oder Sie weitere Unterstützung benötigen.
     
        Flyer JaS Oberammergau
     
    Alle Gespräche sind streng vertraulich.

         
       
     
         

    Finanzierungshilfen

         

    Liebe Erziehungsberechtigte und Eltern,
    auch wenn Sie Schwierigkeiten bei der Finanzierung von Schülerfahrten, Mittagsbetreuung, offene Ganztagsschule, Fahrtkosten oder ähnlichem haben, dann können Sie sich gerne an uns wenden.
    In vielen Fällen können Zuschüsse und Mittel über das Landratsamt oder Stiftungen beantragt werden.

    Die Beratung hierbei ist kostenlos, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht.